Willkommen auf der Seite der Fachschaft Französisch!

Detektive im Französischkurs 8ab

Viele Schüler*innen kennen das Spiel „Black Stories“, bei denen makabre und rätselhafte Ereignisse entschlüsselt werden müssen. – Jedoch kennen sie es (bisher) vermutlich nicht auf Französisch! Daher erstellten die Schüler*innen der Klassen 8a und 8b im Distanzunterricht Französisch ihre eigenen „histoires noires“. Ausgerüstet mit dem kriminellen Vokabular, konstruierten sie verwirrende, zunächst absurd erscheinende, Ausgangssituationen, die nur selten ein Happy End für die Protagonisten der Geschichte hatten… Anschließend versuchten die Mitschüler*innen, die Zusammenhänge und die Vorgeschichte zu entschlüsseln. Dabei spielten oft kleinste, zunächst unscheinbare Details in der Ausgangssituation eine entscheidende Rolle. Für alle, die mitraten möchten: die Rätsel und Lösungen finden sich im Download-Bereich der Fachschaft Französisch.

Frankreichaustausch in Zeiten von Corona

Viele Schulveranstaltungen müssen zurzeit neu erfunden oder umgestaltet werden; so auch der Frankreichaustausch an unserer Schule. Da in diesem Schuljahr unser etablierter Schüleraustausch leider nicht stattfinden kann, haben die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen eine andere Möglichkeit gefunden, sich mit Schülerinnen und Schülern aus Frankreich auszutauschen: ganz klassisch per Brief. Zu Beginn des Schuljahres boten sich viele Themen an: Wie haben die Schüler*innen ihre Sommerferien verbracht? Standen Urlaube mit der Familie oder Feriencamps auf dem Programm? Welche Freizeitaktivitäten bieten sich im jeweiligen Wohnort an?

Besonders interessant ist auch das Entstehen dieses Austausches auf dem Postweg: die 20 Schülerinnen einer 4e eines collège in Paris lernen in diesem Schuljahr etwas über Münster und in ihren Lernmaterialien kommt tatsächlich auch unsere Schule vor. So nahm Mme Saidawi-Bousmaha Kontakt mit unserer Schule auf und der Austausch kam ins Rollen. Da in unseren Lehrbüchern Paris ein zentrales Thema darstellt, bekommen die Inhalte noch eine zusätzliche Motivation.
A suivre!
Anne Paasch und Christina Steingröver

Das „France Mobil“ zu Besuch am FSG

Am 12.11.2020 besuchte uns das „France Mobil“, um bei unseren sechsten Klassen Neugier auf die französische Sprache und Kultur zu wecken.

Franzce Mobil

Obwohl die meisten unserer Sechstklässler*innen noch nie zuvor Französisch gelernt haben, gelang es der jungen Muttersprachlerin, Eurielle George-Oyer, vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, jeweils 45 Minuten mit unseren sichtlich erstaunten Schüler*innen ausschließlich auf Französisch zu kommunizieren.

Premiere am Stein: französische Woche

Französische Woche

Erstmals fand in der Woche vom 19. – 24. Januar 2020 anlässlich des Tages der deutsch-französischen Freundschaft am 22. Januar eine « Semaine Française » an unserer Schule statt.

Toutes nos félicitations!

Toutes nos félicitations

Neun Schülerinnen und Schüler der jetzigen Jahrgangsstufen 9, EF, Q1 und Q2 haben im vergangenen Schuljahr DELF-Zertifikate auf den Zertifikatsstufen A2, B1 und B2 erworben. Dieses international anerkannte Diplom bescheinigt den Schüler*innen ihre Französischkenntnisse in den Bereichen Hörverständnis, Textverständnis sowie schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit. Sie haben nun die Möglichkeit, sich damit an internationalen Universitäten oder um Arbeitstellen im Ausland zu bewerben.

Für unserer Schule erfolgreich waren Lily Böyer (9a), Andreas Küllenberg, Johannes Jacobs, Leonard Diori (EF), Thi Phuong Trinh Bui, Isabel Bertels Pulido (Q1), David-Niklas Funke, Salomé Kvantaliani und Veronica Wolany (Q2).

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen!
Für die Fachschaft Französisch Christina Steingröver

Bonjour à tous et à toutes!

Französisch GK der Q2 in Paris 1

Wir, der Französisch-GK der Q2, waren vom 05.09.-08.09.2019 in Begleitung von Frau Steingröver und Frau Mewis in Paris!
Am Nachmittag des 05.09.2019 ging die Exkursion mit dem Zug vom Münster Hbf los. Wir waren gegen 20 Uhr in Paris und konnten auch schon am Abend ein wenig unser Viertel, in welchem unser Hotel gelegen war, besichtigen. Das Hotel war im Stadtteil Marais gelegen, mit ganz vielen schönen Häusern und kleinen, geschmückten Gassen, wie es für Paris üblich ist.

Die französische Sprache gilt als eine der schönsten Sprachen der Welt!

ACHT gute Gründe, weshalb man Französisch wählen sollte:       

  • Französisch weltweit
    Die französische Sprache Bild I FahneWer Französisch spricht, ist nicht nur auf Frankreich beschränkt: Französisch ist mit Englisch die einzige Sprache, die auf allen fünf Kontinenten gesprochen wird: Z.B. in Kanada, der Schweiz, Belgien, vielen afrikanischen Ländern, Neukaledonien, Tahiti und der Karibik – insgesamt gibt es ca. 280 Millionen Menschen, die Französisch sprechen.
  • Beste Chancen in der Berufswelt
    Frankreich ist europaweit wichtigster politischer und wirtschaftlicher Partner Deutschlands. Die Beherrschung von Französisch ist häufig Voraussetzung, um bei den vielen französischen und französischsprachigen multinationalen Unternehmen in den vielfältigsten Bereichen eine Arbeit zu finden (Vertrieb, Automobilsektor, Luftfahrt, Luxusindustrie, usw.).
  • Die zweite Sprache der internationalen Beziehungen
    Französisch ist die wichtigste Sprache nach Englisch in Diplomatie und Politik: Französisch ist zugleich offizielle Arbeits- und Amtssprache der UNO, EU, UNESCO, NATO, des IOCs. des Internationalen Roten Kreuzes, vieler weiterer internationaler Organisationen und einiger internationaler Gerichtshöfe.
  • Über 130 Studiengänge mit Doppeldiplomen
    Durch die enge Zusammenarbeit Deutschlands und Frankreichs gibt es immer mehr Berufs- und Studienabschlüsse, die in beiden Ländern anerkannt werden. Deutsche und französische Universitäten bieten zunehmend Studiengänge an, die für beide Länder berufsqualifizierende Abschlüsse vermitteln (Wirtschaft, Jura, Ingenieurwesen usw.).
    EU-Austauschprogramme mit Frankreich gibt es für alle Bildungsbereiche.

              Die französische Sprache Bild II Dt franz Hochschule       Die französische Sprache Bild III Erasmus 
                  
     
                            
  • Französisch als Sprache der Kultur
    Jeder Französischkurs ist zugleich auch eine kulturelle Reise in die Welt der französischen Literatur, des französischen Theaters, der französischen Filme, der Philosophie, der Musik, der Kunst und nicht zuletzt der französischen Gastronomie, Mode, Architektur und Wissenschaft.
  • Das französische „art de vivre“
    Französisch ist wie kaum eine andere Sprache ein Lebensgefühl. Es passiert also ganz automatisch, dass man neben der Grammatik und dem Vokabular der Sprache auch das „Art de Vivre“- das „Französisch-Sein“ lernt.
  • Die Deutsch-Französische Partnerschaft
    Nach drei erschütternden Kriegen in den vergangenen 150 Jahren zwischen den beiden Ländern pflegen Frankreich und Deutschland nun seit der Unterzeichnung des Friedensvertrages vor über 50 Jahren freundschaftliche Beziehungen auf politischer, wirtschaftlicher und kultureller Ebene. Wer Französisch lernt, trägt zur Völkerverständigung und zum Erhalt des Friedens in Europa bei.
  • Französisch als Brückensprache
    Französisch stellt eine Brücke zu weiteren romanischen Sprachen dar. Als romanische Sprache liefert es das Grundgerüst für die Grammatik der anderen romanischen Sprachen wie Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch. 35 % des Vokabulars sind leicht wieder erkennbar.

Quelle: teils http://www.institutfrancais.de, teils Französisch-Kollegium des FvS

Der deutsch-französische Schüleraustausch mit dem Lycée René Seyssaud in Saint-Chamas (Provence)

Seit dem Schuljahr 2017/18 bietet die Fachschaft Französisch des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums den SchülerInnen der Klasse 8 nun auch die besondere Gelegenheit die französische Kultur sowie die Sprache während eines Schüleraustauschs mit der Partnerschule im provenzalischen Saint-Chamas bei Marseille zu entdecken.

Anfang Dezember dieses Jahres werden die Franzosen erstmalig die deutschen Schüler in Münster und Umgebung für 7 Tage besuchen. Während des Aufenthalts stehen u.a. Besuche in der Schule, der Innenstadt Münsters, der Stadt Köln und der Zeche/Zollverein in Essen auf dem Programm.

Für den Rückbesuch sind ebenfalls ein Besuch der französischen Schule sowie ein Programm in den Städten Marseille, Aix-en-Provence und Arles sowie der Camargue geplant.

Mit diesem Eins-zu-Eins Austausch möchten wir den SchülerInnen die einmalige Gelegenheit bieten, die neu erlernte französische Sprache aktiv mit Gleichaltrigen anzuwenden, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten der jeweiligen Kulturen feststellen zu können. Somit sind die SchülerInnen in den Familien der französischen Austauschpartner untergebracht und werden von Ihnen rundum „à la française“ versorgt. Dadurch entstehen bei den Kindern intensive und realistische Kommunikationssituationen, die mit positiven und motivierenden Erfahrungen im neuen Umfeld verbunden sind. 

DELF-Zertifikat Französisch

DELF Zertifikat Franzuösisch Bild

Für alle Schülerinnen und Schüler, die Spaß am Französischlernen haben, wird an unserer Schule seit mehreren Jahren die DELF-AG angeboten!
Hier können sie ihre bisherigen Französischkenntnisse vertiefen und am Ende sogar mit einem international anerkannten Diplom nachweisen.
Frau Bothe bietet dafür einen alle zwei Wochen stattfindenden Kurs für das DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) auf den Zertifikatsstufen A1, A2, B1 und B2 (je nach Sprachniveau) an.

In der AG wird der Gebrauch der französischen Sprache in vielen verschiedenen Situationen des alltäglichen Lebens geübt, und mit Hilfe authentischer Prüfungsaufgaben werden die Schülerinnen und Schüler intensiv auf die vom Institut Français durchgeführte Prüfung vorbereitet, an der alle gemeinsam teilnehmen.
Der Bonus: So ganz nebenbei wird man sicherer im Schreiben und Sprechen auf Französisch, man kann seine neu erworbenen Fähigkeiten im Unterricht und bei einem möglichen Aufenthalt im Ausland anwenden und lernt darüber hinaus, leichter mit einer Prüfungssituation umzugehen.
Die Erfolgsrate der DELF-Prüfungen liegt bei den bisher an unserer Schule durchgeführten Prüfungen bei 100%!

DELF Foto

Mündliche Prüfung statt Klassenarbeit

Fremdsprachenunterricht in der Schule erfährt schon seit langem eine Neuausrichtung. Zentraler Aspekt dabei ist die Stärkung der mündlichen Leistung. Da Sprachen in erster Linie gesprochen und nicht geschrieben werden, erscheint es notwendig, diese Kompetenz auch weiter in den Fokus des Fremdsprachenunterrichts und auch der Leistungsbewertung zu rücken. Dieses kommt vor allem den Französischlernenden zugute, da z.B. Fehler im schriftlichen Bereich viel mehr als im Mündlichen zum Tragen kommen.

Da es laut APO-SI bereits in der Sekundarstufe I möglich ist, eine Klassenarbeit durch eine mündliche Prüfung zu ersetzen, nutzen wir diese Möglichkeit in den Klassen 7 und 8.

Es geht in diesen Prüfungen nicht in erster Linie um die Abfrage von Wissen, sondern um die Kommunikationsfertigkeiten der SchülerInnen. Die SchülerInnen sollen unter Beweis stellen, dass sie in der Lage sind, sich zusammenhängend in der Fremdsprache zu äußern und zu kommunizieren. Selbstverständlich haben die Themen unterrichtliche Bezüge und werden demgemäß auch einige Zeit im Unterricht vorbereitet.

Auch in der gymnasialen Oberstufe werden mündliche Prüfungen durchgeführt, da diese Form der Leistungsbewertung in den Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsordnung der gymnasialen Oberstufe (APO-GOSt) verankert ist. Seit dem Schuljahr 2014/15 tritt im 1.Halbjahr der Qualifikationsphase eine mündliche Prüfung an die Stelle einer Klausur.
Wie bei einer Klausur bezieht sich die mündliche Prüfung inhaltlich auf das Thema der vorangegangenen Unterrichtsreihe. Dort setzen sich die Jugendlichen mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinander, mit dem Ziel der Förderung ihrer interkulturellen Handlungsfähigkeit.

Sowohl die Prüfung in der Sek I als auch in der Sek II findet als Partnerprüfung statt und besteht aus zwei Teilen:
Teil 1 – „Zusammenhängendes Sprechen“
Teil 2 – „An Gesprächen teilnehmen“.

Informationen zur Leistungsbewertung finden Sie im Downloadbereich der Fachschaften.

logo

Dieckmannstraße 141
48161 Münster

Finden Sie uns in

unsere schule1

Image

freiherr vom stein gymnasium muenster

Dieckmannstraße 141
48161 Münster

       0251 6206540

  steingym@stadt-muenster.de